14. Drachenboot Rursee-Cup 2019

Samstag, 15. Juni 2019 in Woffelsbach

Wieder  ein unfassbares, geiles Wochenende – Nach gut 8 Monaten ging es für die meisten wieder auf´s Wasser, diesmal wieder mit 2 gemischten Teams beim 14. Drachenboot Rursee-Cup in Woffelsbach – erneut mit einigen Neueinsteigern!

Wie im letzten Jahr haben wir wieder 2 Blockhütten im NabeDi-Camp angemietet und sind mit einigen von uns Freitags angereist um auch mit vielen Neuen am Training teilnehmen zu können und den Abend dann gemütlich und entspannt beim Grillen ausklingen zu lassen.

Samstags ging es dann nach einem gemeinsamen Frühstück ab 9 Uhr zum Treffpunkt, wo sich fast alle auch bis 9:30/10 Uhr eingetroffen haben. Nach einer kurzen Einführung und dem Captains-Meeting ging es dann auch im ersten Rennen schon für unser Team 1 los und holte sich direkt den Sieg mit viertbester Zeit (0:56,54 Min.) im gesamten ersten Vorlauf.

Team 2 (mit einigen Neuen) holten in ihrem ersten Rennen einen knappen 3. Platz mit 1:03,96 Min und haben sich im zweiten Rennen gesteigert mit 1:03,18 Min. Am Ende stand für das Team Platz 23 und ne Menge Spaß bei 29 teilnehmenden Teams.

Team 1 kam nach der Pause gestärkt und mit neuer Taktik zurück und haute direkt die Tagesbestzeit raus mit 0:53,80 Min. (die später leider noch vom Gesamtsieger unterboten wurde).

Nach den letzten Rennen, wo die Zeiten nicht bekannt gegeben wurden, warteten wir dann alle gespannt auf die Siegerehrung.

Für Team 1 blieb am Ende (aktuell) ein toller 3. Platz (Hier warten wir noch auf den Videobeweis des angefochtenen letzten Zieleinlaufs und hoffen, evtl noch die NabeDi Zwerge vom Platz 2 zu verdängen!)

Glückwunsch an:

• Platz 1 – Team „Fluch(t) der Eifel 1″
• Platz 2 – Team „NabeDi Zwerge“
• Platz 3 – Team „Paddel-Chaos-Düren 1“
• Platz 4 – Team „Blue Vikings“
• Platz 5 – Team „Bruchpiloten“

sowie an alle Mannschaften!!

Als Highlight gab es nach den normalen Rennen noch ein Verfolgungsrennen mit 2x 4 Teams auf die 1000m Strecke. Hier gingen wir im 2. Lauf als erster auf die Bahn, gefolgt von den anderen im 10 Sek. Abstand. Von Anfang an lief es bei uns richtig gut, hielten konstant unseren Rythmus und zogen letztendlich allen davon, wie wir dann später erfahren haben. Eindeutiger Sieg mit einer Zeit von 7:07,70 Min.  und 10 Sek. Abstand auf den Zweiten – Irre und absolut verdient!!

Für die meisten war es das erste Langstrecken-Rennen überhaupt, Respekt und Hut ab vor der Leistung!

Unterm Strich steht wieder ein fantastisches mega Wochenende bei perfektem Wetter mit vielen tollen Menschen, neuen Bekanntschaften, fantastischen, unfassbaren Momenten, glückliche Gesichter und infizierte Neueinsteiger usw…!

Vielen Dank auch wieder an die jenigen, die uns vor Ort besucht und unterstützt haben – DANKE!!

Galerie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen