Über uns

Vom ersten Team bis Heute...

Wir sind eine reine private Hobbymannschaft aus Freunden, Bekannten etc., die sich zu verschiedenen Drachenboot-Events treffen.

Angefangen hat alles als Zuschauer beim Drachenbootrennen am Rursee 2005 in Rurberg. Nach dem ein Freund dann das erste Event 2006 nach Woffelsbach an unsere Steganlagen vom SCW-R holte, wurden schnell ein paar Freunde motiviert und das erste Team gebildet, damals spontan unter dem Team-Namen „Ahoj Brause“ (Leider wollte man uns damals von der gleichnamigen Brause nicht mit einem entsprechenden Outfit unterstützen, sponsorn).

Durch den Spaß im Team und dem 13. Platz gingen wir im nächsten Jahr als Team „Die wilde 13“ an den Start und verbesserten uns im Vergleich zum Vorjahr auf den 6. Platz!

Ab dem Jahr 2008 sind wir nun als Team Paddel-Chaos-Düren unterwegs und seit Anfang an sind unzählige neue Leute spontan zu uns gestoßen und hatten ne Menge Spaß, auch wenn sich viele vorher noch gar nicht kannten oder gesehen haben und erst kurz vor dem Start „kennengelernt“ haben um dann gemeinsam als Team über den See zu paddeln.

Es wurden viele neue Bekanntschaften und Freundschaften geschlossen in der Zeit – einige sind nur einmal mitgefahren, manche mehrmals oder haben eine Pause gemacht und sind dann wieder zu uns gestoßen – jede(r) wie sie/er mag!

Haben wir Dein Interesse geweckt?

Dann komm zu uns in´s Team.

Paddel-Chaos-Dueren Kontakt

Wir freuen uns immer wieder über neue, positiv verrückte Leute, die lust haben sich mit dem Drachenboot-Virus zu infizieren!

Wenn Ihr also Lust auf ne Menge Spaß und nette Leute sowie Teamwork habt und nicht wasserscheu seid, meldet euch bei uns über unser Kontaktformular oder auch gerne über unsere Facebookseite!

Paddel-Chaos-Dueren Facebook

Drachenboot allgemein

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Drachenboot

Ein Drachenboot (chinesisch 龍舟 / 龙舟, Pinyin lóngzhōu oder 龍船 / 龍船, lóngchuán) ist ein besonders langes, offenes Paddelboot, das ursprünglich aus China stammt. Zumeist stellt es durch Bemalung oder Schnitzarbeiten sowie einen dekorativen Drachenkopf und -schwanz einen stilisierten chinesischen Drachen dar. Die Boote werden heute weltweit als Sportboote oder bei Veranstaltungen verwendet und auch dann als Drachenboot bezeichnet, wenn auf die dekorativen Elemente verzichtet wird.

Die Fortbewegung von Booten mit Hilfe von Stechpaddeln hat sich in mehreren Kulturen unabhängig voneinander entwickelt. Typisch für die aus Asien stammenden Paddelboote, auf die dieser Abschnitt begrenzt ist, ist jedoch die stilisierte Darstellung der Boote als Drache.

Boote

Drachenboote sind offene Boote mit einem langen, leicht gekrümmten Kiel. Der Antrieb erfolgt durch Paddel. Drachenboote sind so gestaltet, dass sie durch Bemalung bzw. Schnitzarbeiten und einen dekorativen chinesischen Drachenkopf und -schwanz einen stilisierten Drachen darstellen.

Folgende Bootstypen können grob unterschieden werden:

  • Traditionelles chinesisches Drachenboot
  • Hong-Kong-Drachenboot
  • Singapur-Drachenboot
  • Internationales IDBF-Renn-Standard-Drachenboot
  • Europäisches EDBF-Standard-Drachenboot

Wettkampfsport

Ziel der Wettkämpfe ist es, eine bestimmte Strecke schnellstmöglich zurückzulegen. Als Streckenlängen haben sich 200 bzw. 250 m (Sprint), 500 m (Kurzstrecke), 1000 bzw. 2000 m (Mittelstrecke) sowie 3000 bis 10000 m (Langstrecke) etabliert. Bei Breitensportveranstaltungen und Traditionsrennen sind die Strecken in der Regel nicht normiert. Wettkämpfe werden häufig auf den bereits existierenden Regattastrecken für den Kanu- und Rudersport oder auf geeigneten Wasserflächen in der Nähe von Innenstädten ausgetragen.

Für internationale Wettkämpfe ist die Aufteilung in Meisterschaften für Nationalmannschaften und in Meisterschaften für Vereinsmannschaften (Club Crew Championships) charakteristisch.

Deutschland

Die ersten Deutsche Drachenboot-Meisterschaften wurden 1991 abgehalten. In Deutschland haben sowohl der Deutsche Drachenboot Verband (DDV) als auch der Deutsche Kanu-Verband (DKV) eigene Wettkampfbestimmungen verabschiedet, die die Durchführung von Wettkämpfen innerhalb des jeweiligen Verbandes regeln, sich im Kern aber nur wenig unterscheiden. Beide Verbände organisieren eigene Deutsche Meisterschaften und Landesmeisterschaften. Darüber hinaus existiert seit 2012 die Gemeinsame Deutsche Drachenbootmeisterschaft (gDDM) beider Verbände.

International

International richtet die IDBF seit 1995 alle zwei Jahre die World Dragon Boat Racing Championship (WDBRC) für die besten Teams eines Landes aus. In den Jahren zwischen den Weltmeisterschaften werden die IDBF „Club Crew World Championships“ (CCWC) für die besten Vereinsmannschaften ausgetragen. Den gleichen Rhythmus haben seit 2005 auch die Welttitelkämpfe der ICF, die im Wechsel für Vereins- und Nationalmannschaften stattfinden. Der Europäische Drachenbootverband EDBF richtet ebenfalls in zweijährigen Rhythmus die European Dragon Boat Racing Championships (EDBRC) und die European Club Crew World Championships (ECCC).

Sowohl die IDBF als auch die ICF unterscheiden folgende Mannschaftsklassen nach Geschlecht: Open bzw. Men (Herren), Woman (Frauen) und Mixed (gemischt). Zudem unterscheiden die Verbände noch Altersklassen.

 

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Drachenboot

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen